中文
Français
English
Deutsch
TraditionErlebnisVeyronGrand SportSuper SportVitesseles légendesBugatti Certified
TechnikDesignEntwicklungsgeschichteFertigungSondereditionen

Die Geburtsstätte des Veyron 16.4

Der Bugatti Veyron 16.4*) entsteht in handwerklicher Meisterarbeit im neu gebauten Atelier im elsässischen Molsheim.

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Château Saint Jean, dem ehemaligen Familien- und Firmensitz der Bugattis, steht heute die Produktionswerkstatt. Sie wurde unter der Ägide des international renommierten Architekten Gunter Henn gebaut. In kurzer Entfernung findet sich das schlichte Lagergebäude für die von europäischen Top-Zulieferern hergestellten Teile und Ersatzteile. Mit den hochautomatisierten Roboterfertigungen der heutigen Automobilindustrie hat das futuristische Werkstatt-Atelier wenig gemein. Den modernen Funktionsbau kennzeichnet ein elliptischer Grundriss, eine Form, die schon Ettore Bugatti für seine Konstruktionen verwandte und die sich im Markenzeichen widerspiegelt.

Drei Werkstattarbeitsplätze finden sich auf hellen Epoxydböden vor großzügigen Fensterfassaden, die den Blick auf die Vogesen freigeben. In dieser spartanischen Umgebung setzen acht ausgewählte und hoch ausgebildete Mechaniker den Veyron 16.4 in Handarbeit zusammen. Pro Woche verlassen nur ein bis zwei Fahrzeuge das Produktionsatelier, denn der Arbeitsaufwand pro Wagen addiert sich auf nahezu drei Wochen. Die Leichtbaukarosserie entsteht unter den Händen der Mechaniker, das mächtige Chassis wird montiert, der 736 kW-Motor (1.001 PS), Allradantrieb, Bremsanlagen geben dem Automobil seine Grundfunktion, die Elektronik für Antriebssteuerung, Komfortfunktionen und Sound verschwindet unter der Oberfläche, für die die Mechaniker bestes Leder und einheitlich glänzende Aluminiumelemente verbauen. Es ist ein Erlebnis für jeden Kunden, die Entstehung seines persönlichen Veyron am Traditionsort Molsheim zu beobachen.

Fertigung des Veyron 16.4 Fertigung des Veyron 16.4
 
 

*) Getriebe: 7-Gang-DSG, Verbrauch innerorts: 41,9l/100km, Verbrauch außerorts: 15,6l/100km, Verbrauch kombiniert: 24,9l/100km, CO2-Ausstoß kombiniert: 596g/km, Effizienzklasse: G
Jahressteuer für dieses Fahrzeug Euro 1132
Energieträgerkosten bei einer Laufleistung von 20.000 km:
Kraftstoffkosten (Super Plus) bei einen Kraftstoffpreis von 1,624 Euro/Abrechnungseinheit Euro 8.087,52
Erstellt am: 30.11.2011

Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6 a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt. CO2-Emissionen, die durch die Produktion und Bereitstellung des Kraftstoffes bzw. anderer Energieträger entstehen, werden bei der Ermittlung der CO2-Emissionen gemäß der Richtlinie 1999/94/EG nicht berücksichtigt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der jeweils gegenwärtig geltenden Fassung: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben.