中文
Français
English
Deutsch
TraditionErlebnisVeyronGrand SportSuper SportVitesseles légendesBugatti Certified
GeschichteBugatti TypenMarke Bugatti100 Jahre Bugatti
Bugatti-GeschichtenFamilie BugattiMolsheimBugatti heute

Jean Bugatti

Gianoberto Maria Carlo Bugatti, den alle „Jean” nannten, wird am 15. Januar 1909 als drittes der vier Kinder von Ettore Bugatti geboren.

Von seinem Geburtsort Köln – sein Vater arbeitet zu der Zeit bei der Deutz Gasmotoren-Fabrik – zieht er mit seiner Familie über Mailand und Paris schließlich ins elsässische Molsheim. Dort, bis Ende des ersten Weltkriegs deutsches Gebiet, entstehen die Bugatti-Werke seines Vaters. Jean verbringt hier seine Jugendjahre und erlebt die ersten Rennerfolge der Bugatti-Sportwagen. Ende der zwanziger Jahre beginnt Jean damit, Touren- und Sportwagen zu entwerfen. Bereits mit 23 Jahren entwirft er die legendäre 2-Sitzer-Karosserie des Roadster Royale für den Textilfabrikanten Armand Esders. Trotz einer Länge von sechs Metern verkörpert sie eine einzigartige Eleganz. Die Typen 50, 55 und 57 tragen ebenfalls die unverwechselbare Handschrift von Jean Bugatti. Daneben konstruiert er herausragende Motoren und Chassis. Gelegentlich betätigt sich Jean als Testfahrer, wenn auch sein Vater es ihm verbietet, an Rennen teilzunehmen.

Ab 1931 übernimmt Jean immer mehr Aufgaben seines Vaters. Nach einem Streik der Arbeiter im Jahr 1936 geht die Leitung der Automobil-Produktion vollständig auf ihn über. Zudem übernimmt Jean später auch die Leitung des Rennteams der Firma von Meo Costantini. Ettore Bugatti hat sich Mitte der dreißiger Jahre auf die Produktion der Autorail-Züge verlagert, was den Bugatti-Werken das Überleben in der Wirtschaftskrise sichert. Am 11. August 1939 – kurz vor dem Ausbruch des zweiten Weltkriegs – verunglückt Jean Bugatti in der Nähe des Werks bei einer Testfahrt mit einem Typ 57 C Tank, der kurz zuvor die 24-Stunden von Le Mans gewonnen hat. Er muss bei über 200 Stundenkilometern einem Fahrradfahrer ausweichen, der plötzlich aus einem Feld kommt, und prallt dabei gegen einen Baum. Jean Bugatti wurde nur 30 Jahre alt.

Jean Bugatti

Jean Bugatti

Für den Typ 57G entwickelte Jean eine stromlinienförmige Rennverkleidung, die dem Wagen den Spitznamen „Tank” einbrachte.

Für den Typ 57G entwickelte Jean eine stromlinienförmige Rennverkleidung, die dem Wagen den Spitznamen „Tank” einbrachte.