Français
English
Deutsch
TraditionErlebnisVeyronGrand SportSuper SportVitesseles légendesBugatti Certified

Richtfest in Molsheim – Remisen erstrahlen bereits in neuem Glanz

19.5.2003

Gut ein Vierteljahr nach dem Beginn der Restaurierungsarbeiten an den Remisen, die im Osten und Westen das Château Saint Jean flankieren, konnte heute in Molsheim-Dorlisheim Richtfest gefeiert werden. Die Remisen gehören zum Bugatti-Komplex, zu dem neben Château und Remisen auch das neue Atelier zählt, das aber erst gegen Ende dieses Jahres fertig wird.
In den kommenden Wochen werden die Remisen – deren Dachstuhl ab heute ein Richtkranz ziert – nicht nur zu Repräsentationszwecken hergerichtet, mit Empfang, Kundenzentrum, Bibliothek, etc., auch eine Oldtimer-Werkstatt soll in den wiederaufgebauten Gebäuden eingerichtet werden.
Für die alten Bugatti-Fahrzeuge wird Molsheim also wieder zur Anlaufstelle werden. So wie in den 20er und 30er Jahren, als das kleine Städtchen im Elsass ganz im Zeichen der automobilen Leidenschaft Ettore Bugattis stand. Oldtimer-Spezialisten werden bereits speziell für die Instandsetzung und Restaurierung der alten Bugatti-Wagen geschult. Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, wann der erste historische Bugatti-Wagen wieder zurückfindet nach Molsheim, an die Stätte seiner Geburt, um dann hier – nach Restauration von fachkundiger Hand – einen zweiten „Stapellauf“ zu erleben.
Dr. Jürgen Strobel, Projektleiter des Bauvorhabens in Molsheim, dankte nicht nur allen beteiligten Arbeitern und Unternehmen für die gute Zusammenarbeit, sein Dank ging auch in Richtung der Bürgermeister von Molsheim und Dorlisheim, die mit ihren Verwaltungen dem Bugatti-Projekt stets offen gegenüberstehen.
Den Fortgang der Bauarbeiten am Bugatti-Atelier dokumentiert eine Web-Cam, die alle 3 Minuten ein aktuelles Bild von der Baustelle in den Bereich „Atelier“ der Bugatti-Internetseiten überträgt.

Richtfest030519120940.jpg Richtfest030519120940.jpg