Français
English
Deutsch
TraditionErlebnisVeyronGrand SportSuper SportVitesseles légendesBugatti Certified

Silvretta Classic 2005

1.8.2005

Auch in diesem Jahr nahm Bugatti wieder an der „Silvretta Classic“ teil, die von 7-10. Juli im österreichischen Montafon stattfand. Wie im letzten Jahr wurden die 164 Teilnehmer durch die Alpenregion Bludenz, den Bregenzer Wald bis auf den Arlberg geführt
Am Donnerstag, den 7. Juli 2005, fuhr der Bugatti T35 T von 1926 mit Startnummer 1 mit Bernd Ostmann, Chefredakteur von Auto Motor und Sport und Julius Kruta um exakt 8.01 Uhr von auf der klassischen Holzrampe in Partenen als erster auf die Strecke.
Anders als in den Jahren zuvor, war der Wettergott etwas gnädiger mit den Teilnehmern, bis auf einen kurzen Schauer am Samstag, blieb man auch in den Fahrzeugen die gänzlich ohne einen Wetterschutz auskommen mussten fast trocken.
Trotz der dünnen Höhenluft lief der Vorkriegs-Bugatti auch auf der Silvretta Hochalpenstraße die bis auf die über 2000 m hoch gelegene Bielerhöhe führte, absolut einwandfrei. Ein leichter Leistungsverlust war in Höhe nicht zu vermeiden, die tat aber dem Fahrvergnügen keinen Abbruch. Nach drei perfekt organisierten Tagen konnte sich das Team Ostmann/Kruta über einen 43. Platz im Gesamtklassement und in der Klasse der Fahrzeuge bis 1930 über den zweiten Platz freuen.