中文
Français
English
Deutsch
TraditionErlebnisVeyronGrand SportSuper SportVitesseles légendesBugatti Certified
TechnikDesignSondereditionenKonfigurator
AntriebVerzögerungGeschwindigkeitSicherheitAusstattung

Höchstgeschwindigkeiten mit offenem Dach

In 2,7 Sekunden von 0 auf 100 – auf Augenhöhe mit den Formel-1-Rennwagen von heute. In 7,3 Sekunden auf 200, 9,8 Sekunden für die klassische Viertelmeile, geschlossen eine Höchstgeschwindigkeit von 407 Stundenkilometern. Zuvor unerreicht bei einem Cabriolet, schreibt Bugatti mit diesen Zahlen erneut Automobilgeschichte.

Die außergewöhnliche Geschwindigkeit des Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport*) bedarf einer ebenso außergewöhnlichen Aerodynamik. Der Grand Sport hat dazu drei Fahrzeugeinstellungen, die die einwirkenden Kräfte optimal für die Fahrstabilität nutzen. Der Standard-Modus greift bis 220 Stundenkilometer. Jenseits dieses Punktes reduziert der Handling-Modus den Abstand zur Straße und stellt den Heckflügel des Grand Sport auf 15 Grad. Wird er offen gefahren, verändert der Supersportwagen den Winkel automatisch auf 20 Grad, um den Druck zum Boden bei gleicher aerodynamischer Balance beizubehalten. Den Topspeed-Modus schaltet der Fahrer mit einem speziellen Schlüssel vor dem Start frei. Dabei fahren Flügel und Spoiler in eine gänzlich andere Position, ihr Winkel ändert sich auf 2° und die Bodenfreiheit wird weiter minimiert. Dies ermöglicht dem Grand Sport, seine Höchstgeschwindigkeit zu erreichen – über 400 Stundenkilometer. Ein Fahrvergnügen, für das sich der Fahrer allerdings vor dem Start entscheiden muss, denn diese Geschwindigkeiten sind nur mit geschlossenem Wagendach erreichbar.

Der Grand Sport hält als Serienwagen mit modernen Formel-1-Wagen mit.

Die Aerodynamik passt sich an die Geschwindigkeit an und hält den Supersportwagen sicher auf der Straße.

 

*) Getriebe: 7-Gang-DSG, Verbrauch innerorts: 41,9l/100km, Verbrauch außerorts: 15,6l/100km, Verbrauch kombiniert: 24,9l/100km, CO2-Ausstoß kombiniert: 596g/km, Effizienzklasse: G
Jahressteuer für dieses Fahrzeug Euro 1132
Energieträgerkosten bei einer Laufleistung von 20.000 km:
Kraftstoffkosten (Super Plus) bei einen Kraftstoffpreis von 1,624 Euro/Abrechnungseinheit Euro 8.087,52
Erstellt am: 30.11.2011

Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6 a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt. CO2-Emissionen, die durch die Produktion und Bereitstellung des Kraftstoffes bzw. anderer Energieträger entstehen, werden bei der Ermittlung der CO2-Emissionen gemäß der Richtlinie 1999/94/EG nicht berücksichtigt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der jeweils gegenwärtig geltenden Fassung: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben.